Wie sagte schon Henry Ford vor 100 Jahren:

“Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.”

Das gilt noch immer, auch im modernen eCommerce,  Zielgruppenanalyse Werbung  Content.

Man kann zwei Ansätze in der Vermarktung seines Webangebotes verfolgen.

Der erste Ansatz ist bezahlte Werbung, also Google-AdWords etc.
Machen wir ein einfaches Rechenbeispiel: Ein Immobilienmakler schaltet im Monat Onlinewerbung für 2500 EUR für seine Immobilienangebote. Klingt erstmal sehr viel. Durch diese hohe Investition werden aber im Gegenzug die Werbenetzwerkbetreiber den Makler auch “pushen”. Immer schön auf Seite 1. Natürlich wird der Makler Traffic auf seine Seite bekommen und im Durchschnitt macht er dann 5 Abschlüsse im Monat und generiert 40.000 EUR an Provisionen. Eine besondere SEO-Optimierung ist dem Makler erstmal egal, es funktioniert auch ohne SEO-Optimierung.

Der zweite Ansatz Traffic auf sein Webangebot zu bekommen ist über die Organic Search und Social Media Kanäle. Diese Disziplin ist die Königsklasse. Es tummeln sich ne ganze Menge an SEO-Experten am Markt. Welche sind richtig GUT und manche eben NICHT. Ein guter SEO-Experte sagt Ihnen:

SEO ist kein Sprint, sondern ein Marathon!

Kurzweilige Erfolge erzielt man mit kostenpflichtiger Werbung, aber Mehrwert für sein Webangebot schafft man nur über das Ranking in den SERP’s.

Viele Websitebetreiber stürzen sich in den Markt, Webseite in WordPress von einen Bekannten am Küchentisch programmiert, ein paar Texte zusammen kopiert, Facebook und Instagram Profil und los geht`s. Und dann kommt der Frust über ausbleibenden Traffic.

Vorschlagsplan einer Vermarktung des eigenen Webprojektes:

  • Zielgruppenanalyse, wenn ich meine Kunden nicht kenne, kann ich auch kein zielgerichtetes Angebot erstellen. (Ein Zielgruppenanalyse Beispiel ist in Planung)
  • Content is King, Texte sollte von einem Texter erstellt werden, oder man schreibt in seinem eigenen Stil. Wichtig ist nur, dass der Content frisch und anders ist.
  • technisches SEO, damit meine ich das richtige implementieren, z.B. der Meta Description (1000 Zeichen) oder saubere Seite-Struktur, Verwendung von Überschriften H1, H2 usw.
  • Social Media Kanäle, ein sehr wichtiger Baustein in der modernen Vermarktung sind Social Media Aktivitäten, aber Vorsicht, kein Mehrwert, kein Traffic
  • Bloggen, Suchmaschinen möchten permanent frischen Content, um Ihren Nutzern Mehrwert anbieten zu können. Umsetzen kann man das in einem Unternehmens Blog. Stichwort: Storytelling
  • Automatisieren, 5 aktive Social Media Kanäle, ein Unternehmens Blog und noch das Server Monitoring?, Wie will man das Alles schaffen? Das Zauberwort heißt “AUTOMATISIERUNG”
    (weitere Details sind in Planung)

TECHNIK,

genauso wichtig, wie informative Texte zu erstellen, ist die technische Umsetzung zu planen. Bevor ein Nutzer zum Kunden wird oder eine Zeile Text gelesen hat, wird erstmal das Vertrauensverhältnis vom Server Ihres Webangebotes zum Browser des Client ausgehandel.

BSP:

zielgruppenanalyse werbung content

Mein Browser zeigt mir, wenn ich diesen Shop besuche. “Die Verbindung ist nicht sicher“. Ehrlich gesagt, möchte ich in diesem Online-Shop Nichts kaufen. Datenschutz der Kunden ist in diesem Unternehmen noch nicht angekommen.

Plan:

  • IT-Security, IT-Sicherheit ist ein wichtiger Multiplikator im modernen SEO geworden. Aber nur ein Umstieg auf ein SSL-Zertifikat?
  • Performance, die Ladezeiten der Webseiten. Ein sehr wichtiger Teilbereich, welcher von Google & Co sehr genau gemessen wird.
  • mobil Optimierung, keine für mobile Endgeräte optimierte Website, kein gutes Ranking.
  • Bildoptimierung, die Dateigröße der Bilder müssen optimiert werden. Entweder im WordPress über ein kostenpflichtiges Plugin oder DIY mit jpegtran & pngcrush.

Enten legen ihre Eier in Stille. Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt isst Hühnereier.

Henry Ford

Please rate this